UN-Konvention

now browsing by category

 

Persönliche Assistenz: Warteliste!

Unser Stundenkontingent für Persönliche Assistenz im Privatbereich (außerberuflich) ist aufgebraucht. Die Aufnahme von Neukunden ist dadurch bis auf weiteres nicht möglich!

Radiobeitrag in Ö1 zu Persönlicher Assistenz

DCF 1.0Die Ö1-Sendung “Radiodoktor” befasste sich am 17. Arpil 2013 mit dem Thema Persönliche Assistenz. Beleuchtet wurden darin verschiedene Aspekte in diesem Zusammenhang, u.a. kamen  Anita Bauer (FSW),  Marianne Schulze (Monitoringausschuss), Hans-Jörg Hofer (Sozialministerium/Gruppe “Integration von Menschen mit Behinderung), Martin Ladstätter und Gabriela Obermeir (BIZEPS) zu Wort.

Sendung zum Nachhören: Youtube

Aktionskomitee “Österreich behindert Menschen”

landhaus_graz

Mahnwache in der Grazer Innenstadt gegen die Verschlechterung der Lebenssituation behinderter Menschen.

Die von Österreich im Jahr 2008 ratifizierte UN-Behindertenrechtskonvention wird bei weitem nicht erfüllt. Das Gegenteil ist der Fall: Zahlreiche Einsparungsmaßnahmen verschlechtern zusehends die Lebenssituation behinderter Menschen.

Das Aktionskomitee “Österreich behindert Menschen” setzt sich dagegen zur Wehr und veranstaltet eine Mahnwache vor dem Grazer Landhaus, Herrengasse 16 an folgenden Tagen:

8.6., 9.6., 10.6.2011 jeweils 11-15 h (Grazer Landhaus, Herrengasse 16)
und zwischen 14.6. und 17.6. 2011 ebenfalls jeweils 11 – 15h (vor der Fachabteilung 11A, Hofgasse 12, 8010 Graz)

Gefordert wird u.a. ein österreichweit einheitlicher Rechtsanspruch auf bedarfsgerechte kostendeckende Persönliche Assistenz sowie Barrierefreiheit in allen Bereichen bis 2016 und die
Umsetzung der UN Konvention bis 2016!

Kommen Sie vorbei! Unterstützen Sie die Aktion!

OTS-Aussendung Aktionskomitee “Österreich behindert Menschen”
Bizeps-Artikel: Österreich behindert Menschen – Mahnwache in Graz